Nachhaltige Bodenbeläge für Ihr Zuhause

Veröffentlicht am

Kaum ein Einrichtungselement begleitet und so lange wie unser Bodenbelag. Kein Wunder, dass die Ansprüche an einen modernen Fußbodenbelag deshalb besonders hoch sind. Dekorativ soll er sein, unseren Einrichtungsstil unterstreichen und sich gleichzeitig mühelos an neue Wohnideen und Trends anpassen. Und wer uns so lange durch unser Leben begleitet, muss natürlich auch widerstandfähig sein. Darf nicht beim ersten möbelrücken Kratzer bekommen und sollte den ein oder anderen fallen gelassenen Teller und Besteck verkraften. Aber damit nicht genug. Immer mehr Menschen achten auch in den eigenen vier Wänden auf nachhaltige Materialien, die in der Produktion und Entsorgung unsere Umwelt schonen und uns ein gesundes Wohnen ohne lästige Inhaltsstoffe garantieren.

Vinyl und Designbodenbeläge – stilsicher, nachhaltig und wohngesund

Designböden punkten mit vielen vorteilhaften Eigenschaften, die in dieser Kombination kaum ein anderer Bodenbelag zu bieten hat. Sie sind einfach, durch Klicken oder Kleben, zu verlegen, schalldämmend, gelenkschonend, in unzähligen Dekoren verfügbar und als pflegeleichter Bodenbelag auch für Allergiker geeignet. Ob in rustikaler Eiche im Landhauslook, warmer Buche oder mit trendigem Betondekor: Die innovativen Designbeläge mit authentischen Holz- und Steindekoren lassen in der Raumgestaltung keine Wünsche offen.

Ganz bedenkenlos können Sie beispielsweise den  mit zahlreichen Umweltsiegeln ausgezeichneten PURLINE Bioboden von Wineo in jedem Wohnraum einsetzen. Die Basis des hochwertigen Polyurethan-Bodenbelags bildet Ecuran, ein Hochleistungsverbundwerkstoff, der zu einem überwiegenden Teil aus Pflanzenölen wie Raps- oder Rizinusöl und natürlich vorkommenden, mineralischen Komponenten, wie Kreide hergestellt wird. Auf den Zusatz von Chlor, Weichmachern und Lösungsmitteln wird hier bewusst verzichtet.


Parkett – Ein Stück Natur in den eigenen vier Wänden

Nachhaltige, innovative Bodenbeläge liegen voll im Trend und sorgen für ein gesundes Raumklima. Da darf Parkett als natürlicher Bodenbelag auf keinen Fall fehlen. Seinen Weg in die Wohnhäuser fand das Parkett während der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Bis heute ist es der Klassiker unter den Bodenbelägen schlechthin. Kein Wunder, birgt der Holzbodenbelag doch unzählige Vorteile. Neben der Widerstandsfähigkeit und Schalldämmung punktet der Fußbodenbelag mit einer breiten Dekorauswahl und einer extrem langen Lebensdauer. Im Durchschnitt 45 Jahre, die ihm in ökologischer und ökonomischer Hinsicht einen Spitzenplatz sichert.

Auch bei der Auswahl der Dekore geht der Trend hin zu heimischen Parketthölzern wie Buche, Eiche und Esche, die nicht nur durch ihre Robustheit und Wandelbarkeit punkten, sondern auch eine optische Vielfalt bieten, die sich jedem Wohnstil mühelos anpasst.


Kork für wohngesunde Räume

Nie stand beim Wohnen der Umweltgedanke mehr im Vordergrund als heute. Qualitativ hochwertige und zugleich langlebige Materialien stehen daher hoch im Kurs. In Punkto Nachhaltigkeit sind Korkböden daher absolute Spitzenreiter.

Da die Bäume zur Ernte der Rinde nicht gefällt werden müssen, ist Kork besonders umweltfreundlich. Alte Fußbodenbeläge lassen sich zudem problemlos recyceln. Neben den ökologischen Vorteil hat Kork noch andere positive Eigenschaften: Korkböden haben eine elastische Oberfläche, die beim Laufen nachgibt. Der Bodenbelag ist fußwarm und besonders gut für Allergiker geeignet.

Auch im Design hat sich bei den Korkfußböden einiges getan. Neben der klassischen Korkoptik sind mittlerweile viele Farbvarianten verfügbar und bieten spannende Gestaltungsmöglichkeiten für den Fußboden, die sich kaum vom klassischen Holzfußboden unterscheiden lassen.


Nachhaltig wohnen mit Laminatböden

Laminat ist die beliebte Alternative zu Parkett für alle, die sich anspruchsvolle Optiken, in hervorragender Qualität zu schätzen wissen! Kostengünstiger als Echtholzboden, aber nicht weniger exklusiv. Zudem überzeugt Laminatfußboden mit Eigenschaften wie Langlebigkeit, Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit. Auch in Punkto Design kann Laminat mit den Design- und Vinylfußböden ohne weiteres mithalten und ist auf den ersten Blick kaum vom Echtholzboden zu unterscheiden.

Attraktive Dekore und authentische Oberflächen sind in zahlreichen Ausführungen möglich. Vom klassischen Holzdekor bis hin zu edlen Laminaten in Fliesen-Optik. Wer in den eigenen vier Wänden auf Nachhaltigkeit setzt, muss auch bei Laminat nicht zurückstecken. Längst setzen die Hersteller auf ökologisch nachhaltige Materialien, mit Hölzern aus deutschem Anbau.


Stilvolle und ökologische Teppiche

Teppiche sind das i-Tüpfelchen für jeden Raum. Egal ob Kurzflor- oder Langflorteppiche, klassisch oder modern: Teppiche setzen Akzente, unterstreichen unseren persönlichen Stil, bieten Wärme und sorgen für ein kuscheliges Gefühl unter unseren Füßen.

Wer in der Einrichtung nicht nur auf Stil, sondern auch gesunde und nachhaltige Rohstoffe setzt, entscheidet sich immer häufiger für Teppiche aus Natur- und Wollfasern und liegt damit voll im Trend. Naturteppiche bestehen aus hochwertiger ungefärbter Schurwolle und sind somit auch für Allergiker und Kinder geeignet. Die schadstofffreien, natürlichen Materialien wirken sich zudem positiv auf das Raumklima aus und tragen dadurch zu einem gesteigerten Wohlbefinden bei.

 


Sedna Teppichboden

Nachhaltige Teppichböden für eine wohngesunde Umgebung

Viele Inneneinrichtungselemente sind optional, ein Element benötigt jedoch jeder Raum: Den Bodenbelag. Lange Zeit galt der Teppichboden als Relikt der 80er und 90er Jahre. Staubfänger, schwer zu reinigen und wenig ansprechend. Längst hat der kuschelige Wohnbegleiter jedoch sein stiefmütterliches Image abgelegt und schaffen auf Schritt und Tritt ein ganz besonderes Wohngefühl.

Wer nicht nur Wert auf Stil und Funktionalität legt, sondern auch die Nachhaltigkeit im Blick hat, ist bei unseren Teppichböden in Marken-Qualität bestens aufgehoben. Luxuriöse Teppichböden aus der Wolle der Kaschmir-Ziege und kuschelig weiche Teppiche aus recycelten Fischernetzen sorgen nicht nur für Glücksgefühle unter den Füßen, sie sind auch besonders umweltfreundlich und verbessern nachweislich auch das Raumklima.